Au|dit
das, -s, Prüfung betrieblicher Qualitätsstandards

 

DIENSTLEISTUNGEN:

Planung, Durchführung und Dokumentation von unabhängigen Audits 
(intern und beim Auftragsdatenverarbeiter).

Ein Datenschutzaudit prüft den Reifegrad der gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz.

Je nach Umfang kann es sich bei einem Audit beispielsweise um die Prüfung der Auftragsdatenverarbeitung (vgl. § 11 BDSG), der Videoüberwachung (vgl. § 6 b BDSG), der technisch-organisatorischen Maßnahmen (vgl. § 9 BDSG) oder das Verfahrensverzeichnis (vgl. § 4d BDSG) handeln.

Datenschutzaudits haben zum Ziel, einen Beitrag zum verfassungsrechtlichen Persönlichkeitsschutz von Beschäftigten und Kunden zu leisten. Nur ein strukturiertes Audit kann wirtschaftlich vertretbar die betrieblichen Qualitätsstandards prüfen, Maßnahmen zur Beseitigung von Schwachstellen einleiten und ein hohes Datenschutzniveau gewährleisten.


Be|ra|tung

Erteilung eines Rates oder von Ratschlägen; Besprechung, Unterredung

 

DIENSTLEISTUNGEN

Fachkundige Beratung durch einen professionellen Datenschutzbeauftragten (zertifiziert nach GDDcert.).

Professionelle Datenschutzberatung bedeutet, durch einen fachkundigen, unabhängigen und zuverlässigen Datenschutzbeauftragten beraten zu werden.

Dabei spielen sowohl die Rechtsprechung zum Datenschutz (z.B. das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), die KDO oder die EU-Datenschutzgrundverordnung) als auch der technisch-organisatorischen Maßnahmen und die Etablierung eines Datenschutzmanagements eine wesentliche Rolle.

Spezielle Normen zur Informationssicherheit (ISO 2700x) oder zum Qualitätsmanagement (ISO 9000) runden die Beratungsdienstleistungen zum Datenschutz ab.


Com|pli|ance

regelgerechtes, vorschriftsgemäßes, ethisch korrektes Verhalten

 

DIENSTLEISTUNGEN

Zuverlässige Datenschutz-Compliance um als Organisation die gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz wirtschaftlich zu erfüllen.

Das iterative Zusammenwirken der Dienstleistungen aus dem Bereichen "Audit" und "Beratung" ergänzt um organisatorische Maßnahmen bilden das Datenschutzmanagementsystem (DSMS), dem wirkungsvollsten Beitrag zur Datenschutz-Compliance im Unternehmen.

Der aus Managementsystemen bekannte PDCA-Kreislauf (plan, do, check, act) sorgt für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Datenschutzreifegrades im Unternehmen.

Der Datenschutzbeauftragte wird durch die verantwortliche Stelle bestellt und ist in Ausübung seiner Fachkunde unabhängig und weisungsfrei. Dabei ist der Datenschutzbeauftragte Ansprechpartner für alle Stellen innerhalb und außerhalb des Unternehmens in Fragestellungen zum Datenschutz und entlastet die Unternehmensführung.

  • Möchten Sie Ihre betrieblichen Qualitätsstandards zum Datenschutz auditieren?
  • Benötigen Sie eine Beratung zum Thema Datenschutz?
  • Möchten Sie einen professionellen Datenschutzbeauftragten bestellen um die Datenschutz-Compliance zu erfüllen?

 

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

 


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.